kostenlos - ausdrucken - vorlesen

Geburtstag von Onkel Marco

Dienstag, 23. September


Heute war die Mama mit mir wieder in Steinbach, denn der Onkel Marco hatte Geburtstag. Zuerst haben wir die Oma Gitta besucht. Sie hat sich riesig gefreut mich zu sehen und hat sogar meine Verstopfung geheilt! Ganz ehrlich! Dabei hat sie irgendwie ganz lieb über meinen Bauch gestreichelt und ein paar beschwörende Worte gesagt. Da hat sich auf einmal der Pfropfen in meinen Po aufgelöst und ich hab der Mama innerhalb kürzester Zeit dreimal die Windeln so richtig voll gemacht!!! Danke Oma, das hat gut getan!! Da merkt man, dass Du Dich mit Babys super auskennst, denn du hast ja schließlich schon ganz viele groß gezogen.


Mein Pate, der Onkel Christian, hat mir dann gleich meine ersten FC Bayern Assessoars (oder so ähnlich heisst das), also Fanartikel geschenkt, eine Bayernmütze und ein Bayernhalstuch. Ich hab mich natürlich wieder gefreut, aber ob ich Bayernfan werde oder nicht, das verrate ich Dir erst später, denn in ein paar Jahren spielt vielleicht Bamberg in der 1. Bundesliga und den Club gibt‘s ja schließlich auch noch.


Ich weiß sogar schon, was Du jetzt sagen wirst, wenn Du das liest: “Da sorg ich schon dafür, dass Du Bayernfan wirst!”, stimmt‘s.


Auf jeden Fall hast du mich dann wieder im Kinderwagen eine große Runde durch Steinbach gefahren, bis zum Onkel Marco. Wo wir da überall lang gefahren sind, das verrate ich aber nicht, das ist schließlich ein Männergeheimnis!!!


Auf der Geburtstagsfeier beim Onkel Marco war dann so richtig was los. Fast die ganze Familie war da, mit Frauen und Kindern waren das bestimmt 20 Leute und ich wurde wieder rumgereicht, weil mich ja viele auf den Arm nehmen wollten und auch beim Fläschchen geben und sogar beim Wickeln gab es gleich mehrere Freiwillige. Schließlich hat mir die Tante Heike, das ist die Frau vom Onkel Marco, das Fläschchen gegeben und war ganz vorsichtig als ich Bäuerchen machen sollte, weil ich ja noch so klein bin.


Die Tante Katja, das ist die Frau vom Patenonkel Christian, hat mich dann unbedingt wickeln wollen und hat das auch voll professionell gemacht. Das kann sie gerne öfter machen.


So, nach diesem anstrengenden Tag wollte ich dann irgendwann auch wieder nach Hause und meinem Papa etwas zu essen mitbringen, denn der hat ja immer einen gaaaanz großen Hunger, wenn er von der Arbeit kommt. Aber die Mami fährt mit mir bestimmt bald wieder nach Steinbach und dann komm ich euch alle wieder besuchen und mach auch ganz bestimmt meine Windeln voll.


.