kostenlos - ausdrucken - vorlesen

Erste Nacht in Steinbach

Montag, 20. Oktober


Hab ich euch schon erzählt, dass ich vor ein paar Wochen auch schon mit Mama und Papa bei der Oma in Steinbach übernachtet habe? Ich glaube das war an einem Wochenende, denn der Papa war schon zu Hause bevor es dunkel war und da sind wir dann zur Oma nach Steinbach gefahren. Der Papa hat gemeint er will mich da brunsen lassen. Ah ja?!?


Übersetzt bedeutet das, der Papa lässt mich Pipi machen, dabei mach ich das ja ganz alleine!! Na jedenfalls haben der Papa und ein paar von meinen Onkels dann auch ein ein Fläschchen bekommen, genau wie ich, aber die können das schon alleine halten und brauchen die Mama nicht mehr dazu. Ich hab den Papa aber gar nicht oft an sein Fläschchen gelassen, denn heute musste er mir mein Fläschchen geben und sich um mich kümmern, wo ich ihn doch sonst so wenig sehe wenn er arbeitet.


Abends haben wir dann bei der Oma übernachtet, aber wisst ihr was Mama und Papa gemacht haben? Die haben einfach unser Schlafzimmer zu Hause vergessen!!! Das geht doch nicht, wie und wo sollten wir denn da schlafen? Die Oma hat natürlich auch ein Zimmer für uns gehabt, aber das sah ganz anders aus als unser Schlafzimmer. Mein Bettchen, also meine Wiege war auch nicht da, dafür hat die Mama gesagt sie hat ein Reißbrett für mich (oder so ähnlich jedenfalls).


Ich hab dann in meinem Reißbrett gelegen und noch eine Weile immer mal wieder geschaut ob unser Schlafzimmer nicht doch noch auftaucht, aber nachdem es nicht aufgetaucht ist, hab ich es mir in meinem Reißbrett gemütlich gemacht und gaaanz lange geschlafen.


Am nächsten Tag habe ich dann wieder meine gute Milch bekommen und der Papa musste so große weiße Kugeln essen. Ich glaube zwar nicht, dass die so gut waren wie meine Milch, aber dem Papa haben sie geschmeckt, denn als er fertig war mit essen, hat er ganz tief geschnauft. Das macht er immer, wenn er satt ist.


Schade nur, dass die Oma Gitta krank war, da konnte sie mich gar nicht so drücken wie sonst, aber das hat sie inzwischen wieder nachgeholt.


.