kostenlos - ausdrucken - vorlesen

Urlaub im Center Parcs Park Bispinger Heide

Mittwoch, 21. Januar


Juchhuu, ich habe meinen ersten richtigen Urlaub hinter mir, obwohl ich vorher ja gar nicht wusste, was das ist. Mama und Papa haben an einem Morgen einfach das ganze Auto vollgepackt und sind mit mir losgefahren. Nach einer Weile hatte ich dann Hunger und als wir angehalten haben damit ich in Ruhe essen konnte sind plötzlich Oma Christine und Opa Guido aufgetaucht; allerdings sind sie dann wieder verschwunden als wir weiter gefahren sind … schade!


Später haben wir dann wieder angehalten und sind mit unseren ganzen Sachen in ein Haus im Wald gegangen und plötzlich waren Oma und Opa auch wieder da. So ein Zufall, aber ich habe mich gefreut, denn diesmal sind sie auch dageblieben.


Wir haben dann ein paar Tage in diesem Haus gewohnt und für mich gab es ein Ersatzbett und einen Ersatzlaufstall, aber Hauptsache das Essen war immer rechtzeitig fertig wenn ich Hunger hatte, dann war ich schon zufrieden.


Wir haben in diesem Urlaub ganz viele interessante Sachen gemacht, aber für viele der Spielsachen die es da gab war ich noch zu klein, also müssen wir da nochmal hin. Besonders gut gefallen hat es mir im Schwimmbad, denn da war es schön warm und die Mama hat mich mit ins Wasser genommen. Da sind wir dann ein paar Mal auf einer Rutsche gerutscht und haben im Wasser geplanscht und für das Babyschwimmen haben wir auch fleißig geübt!!!



Einmal ist die Mama mit mir in ein Wasser gegangen das geblubbert hat. Ich hoffe da hat keiner ins Wasser gepupst, denn das macht auch so lustige Blasen, aber ich fand es total schön in dem Blubberwasser, denn das war sooooo schön warm und ich habe da ganz viel schwimmen geübt, bis ich ganz hungrig und müde war.


An einem Tag haben wir einen großen Ausflug gemacht. Da sind wir alle zusammen mit dem Auto gefahren und als ich aufgewacht bin waren wir plötzlich nicht mehr im Auto, sondern auf einem Schiff. Da habe ich aber gestaunt, denn ein Schiff, das ist sowas wie ein riesiges Auto das auf dem Wasser fahren kann und sowas kannte ich bisher noch nicht.


Ich fand das total spannend, denn das Schiff war so groß, da waren ganz viele Leute drauf und auch mein Kinderwagen hat da problemlos mit drauf gepasst. Draußen hat man ganz viele andere große Schiffe gesehen und viele Häuser und auf dem Wasser ist noch gefrorenes Wasser geschwommen, so kalt war das da.


So eine Schiffsfahrt durch den Hamburger Hafen (so hieß das da) macht natürlich hungrig und wir haben alle erstmal in einem Restaurant etwas gegessen. Aber ich musste mich erstmal beschweren, denn das hat viel zu lange gedauert bis ich endlich mein Essen bekommen habe, denn ich hatte doch sooooo einen großen Hunger!!!


Danach sind wir dann noch ein Stück gefahren und dann wieder durch ein paar Straßen in Hamburg gelaufen. Ich war ja eigentlich müde, aber da waren so viele schöne Lichter, da wollte ich einfach nichts verpassen.


Zuhause in unserem Ferienhaus (müsste das nicht eigentlich Urlaubshaus heißen?) hat es mir auch immer gut gefallen. Ich hatte meine Wippe dabei und alle haben sich um mich gekümmert. Ich habe fast immer alle angelacht und wenn der Papa Feuer gemacht hat, dann hat es so schön geflackert, das fand ich ganz toll. Der Papa hat gesagt das ist ein Kaminfeuer.


Ach und bevor ich es vergesse, die Mama hat auf einmal angefangen mir einmal am Tag etwas Essen mit so einem komischen Ding in den Mund zu stecken. Das Ding nennt sich Löffel und das Essen läuft gar nicht mehr von alleine in meinen Bauch, sondern ich musste da mit der Zunge nachhelfen; aber ich bin ja flexibel und Hauptsache es schmeckt.


Also ich muss schon sagen so ein Urlaub ist schon was Tolles. Jeden Tag sieht man etwas Neues und vor allem waren jeden Tag von früh bis spät Mama und Papa da und Oma und Opa auch. Da wird man ganz schön verwöhnt.


Nach einer Woche sind wir dann wieder nach Hause gefahren. Das war zwar schade, aber endlich können wir nun wieder nach Steinbach fahren und alle anderen besuchen die ich schon so lange nicht mehr gesehen habe.


.
.

Hol Dir meinen Newsletter!

Wenn Du informiert werden möchtest, wenn es neue Kindergeschichten von mir gibt, dann abonniere jetzt meinen Newsletter.